Siegel
MD-Horizonte
Tel: 04651 / 299 59 09
Fax: 04651 / 299 59 08

Impressum

Kursinformation

REPETITORIUM INTENSIVMEDIZIN

Kompaktseminar zur Facharztvorbereitung und als Refresherkurs

Wissenschaftliche Leitung Priv.-Doz. Dr. med. Norbert Zoremba PhD, Gütersloh

DAS SEMINAR

Vielen Dank für Ihr Interesse an der von uns auf Sylt angebotenen Veranstaltung REPETITORIUM INTENSIVMEDIZIN.

Das Repetitorium Intensivmedizin vermittelt Ihnen in kompakter Form den aktuellen Wissensstand der Intensivmedizin unter Berücksichtigung interdisziplinärer Aspekte.

Neben den großen Themenbereichen, wie Beatmung, Sepsis, und allgemeine intensivmedizinische Diagnostik und Therapie, wird das Repetitorium unter anderem durch ethische Vorträge und Diskussion über die Grenzen der Intensivmedizin, sowie durch eine Einführung in intensivmedizinisch relevante DRG-Aspekte bereichert.

Ergänzend bieten wir in Kooperation mit verschiedenen Partnern am frühen Abend regelmäßig Workshops zu ausgewählten Themen an, um auch den Aspekt der Praxis angemessen präsentieren zu können.

Das REPETITORIUM INTENSIVMEDIZIN soll Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit geben, sich durch Auffrischung und Vertiefung ihres Wissensstandes auf die Prüfung zum Facharzt für Anästhesiologie und auf die Prüfung für die Zusatzbezeichnung Intensivmedizin vorzubereiten.

Darüber hinaus ist diese Veranstaltung für alle Fachärzte geeignet, die ihre Kenntnisse in einem Refresherkurs überprüfen und aktualisieren möchten.

Für die erfolgreiche Teilnahme können 55 Fortbildungspunkte (CME) erlangt werden.

nach oben

DIE LEITUNG / DIE REFERENTEN

Herr Dr. Zoremba hat die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung inne. Für die einzelnen Vorträge haben wir
eine große Zahl renommierter und kompetenter Referenten aus den Fachbereichen Anästhesie und Intensivmedizin gewinnen können, so dass jeder Bereich qualifiziert dargestellt wird.
Um die Lehrinhalte optimal zu vermitteln, ist der Ablauf des Repetitoriums so gestaltet, dass genügend Zeit zur Reflexion der vorgestellten Themen bleibt.

Dr. med. Jörg Christian Brokmann
Leiter der Notaufnahme
Universitätsklinikum RWTH Aachen

Dr. med. Christian Brülls
Klinik für Anästhesiologie
Universitätsklinikum RWTH Aachen

Prof. Dr. med. Mark Coburn
Klinik für Anästhesiologie
Universitätsklinikum RWTH Aachen

Dr. med. Rüdger Kopp
Klinik für Operative Intensivmedizin
Universitätsklinikum RWTH Aachen

Prof. Dr. med. Wolfgang A. Krüger
Klinik für Anästhesiologie
Klinikum Konstanz

Dr. med. Carsten Kulbe
Klinik für Anästhesie, Intensiv-, Notfall-, Transfusionsmedizin und Schmerztherapie
Evangelisches Krankenhaus Bielefeld

Prof. Dr. med. Guntram Lock Wolf
Klinik für Innere Medizin
Albertinenkrankenhaus Hamburg

Prof. Dr. med. Christof H. Müller-Busch
Ltd. Arzt i.R. Klinik Havelhöhe Berlin

Dr. med. Lutz Nibbe
Klinik für Intensivmedizin
Charité - Universtitätsmedizin Berlin

Prof. Dr. med. Rolf Rossaint
Klinik für Anästhesiologie
Universitätsklinikum RWTH Aachen

Helmut Saathoff
Herten

Dr. med. Jörn Schäper
Klinik fürAnästhesiologie
Universitätsmedizin Göttingen

Dr. med. Malte Schröder
Klinik für Innere Medizin
Krankenhaus Hedwigshöhe Berlin

Priv.-Doz. Dr. med. Martin Zoremba
Klinik für Anästhesiologie
Universitätsklinikum Gießen & Marburg

Priv.-Doz. Dr. med. Norbert Zoremba PhD
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
St.-Elisabeth-Hospital Gütersloh

nach oben

THEMENFELDER REPETITORIUM INTENSIVMEDIZIN

  • Möglichkeiten und Grenzen der Intensivmedizin
  • Hämodynamisches Monitoring
  • Analgosedierung auf der Intensivstation
  • Kardiovaskulär wirksame Medikamente
  • Bildgebende Verfahren in der Intensivmedizin
  • Ernährungstherapie des Intensivpatienten
  • Funktionsstörungen des Magen-Darm-Traktes
  • Inhalationsanästhesie / Balancierte Anästhesie / TIVA
  • Endotracheale Intubation oder (Früh)-Tracheotomie
  • Pleurapunktion und Thoraxdrainage
  • Bronchoskopie
  • Beatmungsformen: PCV & Co.
  • Non-invasive Beatmung
  • Gasaustauschstörungen und akutes Lungenversagen
  • Der Intensivpatient mit COPD, Asthma bronchiale und pulmonaler
    Hypertonie
  • Lungenembolie
  • Herzrhythmusstörungen
  • Akutes Koronarsyndrom
  • Das abdominelle Kompartmentsyndrom
  • Gastrointestinale Blutungen und Stressulcusprophylaxe
  • Hepatobiliäre Funktionsstörung und Pankreatitis
  • Akutes Nierenversagen und Nierenersatzverfahren
  • Systematik der Antibiotika und Antimykotika
  • Diagnostik und Therapie der Pneumonie
  • Infektiöse Endokarditis
  • Virale Infektionen
  • SIRS, Sepsis und Multiorganversagen
  • Aktuelle Strategien in der Therapie der Sepsis
  • Fieber
  • Die Intensivmedizin in Zeiten des DRG
  • Der polytraumatisierte Patient
  • Schädel-Hirn-Trauma und erhöhter ICP
  • Gerinnung, Blut und Blutprodukte
  • Patienten mit SAB und ICB
  • Hirntoddiagnostik und Organspende
  • End-of-Life Care und ethische Aspekte in der Intensivmedizin
  • Thromboseprophylaxe, HIT und Antikoagulation
  • Eklampsie und HELLP-Syndrom
  • Scoringsysteme
  • Der schwerverbrannte Intensivpatient
  • Durchgangssydrome und Delir
  • Anschlussheilbehandlung und Frührehabilitation

nach oben


DIE FORMALITÄTEN

Die Teilnahme am REPETITORIUM INTENSIVMEDIZIN kostet 695,00 €.

Hierin enthalten sind die Pausengetränke und die Kursunterlagen in elektronischer Form (Downloadbereich nach Seminarende).

Wir können für eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern Ferienwohnungen vermitteln.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie schnellstmöglich eine Bestätigung, der die Rechnung beigefügt ist.

Unmittelbar vor Seminarbeginn übersenden wir Ihnen per Briefpost alle notwendigen Informationen zur Anreise, zum Seminarablauf und zur Organisation vor Ort.

Nach Seminarende erhalten Sie bei regelmäßiger Anwesenheit eine Teilnahmebescheinigung sowie den Nachweis der absolvierten Fortbildungsstunden.

nach oben

DER TAGUNGSORT

Das REPETITORIUM INTENSIVMEDIZIN findet im Congresszentrum Sylt (CCS) im Zentrum von Westerland an der Friedrichstraße statt.

Weitere Informationen zur Anreise mit dem Auto, der Bahn oder mit dem Flugzeug und zum Veranstaltungsort erhalten Sie über die entsprechenden Links auf unserer Homepage.

Für alle Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der MD HORIZONTE GmbH, gerne zur Verfügung.

nach oben

MD HORIZONTE GmbH

Postfach 11 20
25961 Sylt
  Telefon: 04651 299 59 09
  Telefax: 04651 299 59 08
  e-mail:

Copyright MD HORIZONTE GmbH, alle Rechte vorbehalten.

Empfehlen Sie uns weiter:


Jetzt online anmelden: